Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) – Chrom/Nickel (CrNi)

Module des Wolfram-Inertgasschweißer (WIG) – Chrom/Nickel (CrNi)

Nicht rostende Stähle werden in Handwerk und Industrie häufig mittels des WIG-Schweißverfahrens miteinander verschweißt. WIG-Schweißen zeichnet sich besonders durch die qualitativ hochwertigen Schweißnähte aus. Die Schweißzusätze sind artgleich und werden als Schweißstäbe hergestellt und benutzt.Die als sehr empfindlich bekannten Chrom-Nickel-Werkstoffe und ihre Schweißzusätze sind sorgfältig zu lagern und zu verarbeiten. Die absolut strikte Trennung von anderen Materialarten ist unumgänglich.Wegen der möglichen Korrosionsgefahr sind besondere Schleifkörper notwendig. Die Wurzelseiten der geschweißten Bauteile sind durch Formiergas oder andere Wurzelschutzgase wie Argon oder Stickstoff gegen Oxydation zu schützen.Der Schweißprozess WIG-Schweißen an nicht rostenden Stählen findet sich bevorzugt in der Lebensmittelindustrie, Chemischen Anlagen, Metallbau oder auch in der Luft- und Raumfahrttechnik wieder.
Die Qualifizierung enthält folgende Qualifizierungsbausteine zur Auswahl, die Zeitangaben sind Richtwerte und können je nach Kalendarium variieren:

Wolfram-Inertgasschweißen (EN ISO 4063): Prozess 141 für nicht rostende Stähle

  • Modul T1 Dauer: 80 UE
  • Modul T2 Dauer: 80 UE
  • Modul T3 Dauer: 56 UE
  • Modul T4 Dauer: 80 UE
  • Modul T5 Dauer: 120 UE
  • Modul T6 Dauer: 64 UE

Inhalte der Module
Wolfram-Inertgasschweißen (EN ISO 4063): Prozess 141 für nicht rostende Stähle

Ausbildungsmodule/Inhalte

  • Modul T1 Dauer: 80 UE
    Grundkenntnisse im Prozess WIG erlangen und die Fähigkeit erwerben, Kehlnähte an Blechen in den Positionen PB und PF herzustellen.
  • Modul T2 Dauer: 80 UE
    Kenntnisse im Prozess WIG erlangen und die Fähigkeit erwerben, Kehlnähte sowohl an Blechen als auch an Rohren in den Positionen PD und PH herzustellen.
  • Modul T3 Dauer: 56 UE
    Kenntnisse im Prozess WIG erlangen und die Fähigkeit erwerben, einseitig geschweißte Stumpfnähte an Blechen in den Positionen PC, PE und PF herzustellen.
  • Modul T4 Dauer: 80 UE
    Kenntnisse im Prozess WIG erlangen und die Fähigkeit erwerben, einseitig geschweißte Stumpfnähte an Blechen in den Positionen PE und PC herzustellen.
  • Modul T5 Dauer: 120 UE
    Kenntnisse im Prozess WIG erlangen und die Fähigkeit erwerben, einseitig geschweißte Stumpfnähte an Rohren in den Positionen PA, PC, PH und H-L045 unter Verwendung relativ dünner Wandstärken herzustellen.
  • Modul T6 Dauer: 64 UE
    Kenntnisse im Prozess WIG erlangen und die Fähigkeit erwerben, einseitig geschweißte Stumpfnähte an Rohren in Position H-L045 unter Verwendung relativ dicker Wandstärken herzustellen.
  • Um_Flyer Wolfram Inertgasschweißen Chrom/Nickel